Alles anzeigen: Klöster und Kirchen

Kathedrale von Saint Pierre

Die Kathedrale von Saint Pierre in Beauvais (Cathédrale Saint-Pierre de Beauvais) ist einer der bedeutendsten gotischen Kirchen in Frankreich. Der Chor der Kirche im südlichen Querhaus erreicht eine Höhe von 48,50 Metern und ist damit das höchste Kirchengewölbe der Welt. Die Kathedrale von Saint Pierre zählt zu den wichtigsten Bauwerken der Gotik überhaupt.

Der Bau der Kathdrale war von katastrophalen Rückschlägen geprägt. Der 1275 abgeschlossene Bau des Chors war ein ehrgeiziger Versuch die Grenzen der Mittelalterlichen Baukunst herauszufordern. Die Höhe des Gewölbes war trotz der gewagten Abstände der Stützpfleiler unerreicht. Nicht einmal zehn Jahre später stürzten die Gewölbe unter ihrer eigenen Last zusammen. Der Wiederaufbau benötigte ein Mehrfaches des eigentlichen Bauzeit und wurde von denBaumeister genutzt um zur Vermeidung einer weiteren Katastrophe zusätzliche Stützpfeiler in das Gewölbe einzuziehen. Trotz des Rückschlags erreichte das Gewölbe die bis heute nie übertroffene Höhe von 48,5 Metern.

In den folgenden Jahren kamen die weiteren Bauarbeiten durch die Umwälzungen des Hunderjährigen Krieges vollständig zum erliegen. Erst im Jahr 1500 wurden die Bauarbeiten wieder aufgenommen und as Querschiff errichtet. Im Jahr 1569 wurde der letzte Teil der Kathedrale mit dem 150 Meter hohem Turm vollendet, mit dem die Kathedrale von Saint Pierre das höchste christliche Bauwerk seiner Zeit war. Der Turm überstand den Abschluss der Bauarbeiten nur um wenige Tage, und stürzte im Jahr 1573 ein. Diese zweite Katastrophe bedeutete das Ende der Bauarbeiten und die Kirche verblieb in ihrem unvollendeten aber nichtsdestotrotz bis heute beeindruckenden Zustand.
Region 
Picardie
Département 
Oise
Stadt 
Beauvais

Website von Photos der Kathedrale von Saint Pierre

Alles anzeigen: Klöster und Kirchen