Alles anzeigen: Klöster und Kirchen

Basilique St. Paul-Serge

Die Kirche Basilique St. Paul-Serge ist eine der wichtigsten Sehenswürdigkeiten von Narbonne. Neben der der Kathedrale St-Just ist sie die größte Kirche der im Département  Aude der Region Languedoc-Roussillon gelegenen Stadt. Die Bassilika wurde im zwölften Jahrhundert an der Stelle einer frühchristlichen Nekropole aus dem vierten Jahrhundert errichtet.

In den folgenden Jahrhunderten wurde die ursprünglich frühgotische Kirche immer wieder erweitert, so dass die heutige Basilique St. Paul-Serge heute sowohl im Inneren aus auch im Äußeren ein Mischung aus Gotik und Renaissance-Architektur ist.

Sehenswert sind der elegante Chor aus dem Jahr 1229, der ursprüngliche Nordeingang, die detailreichen Glasmalereien sowie das  Weihwasserbecken am Südeingang. Um dieses unter dem Namen Bénetier á la Grenouille bekanntes Weihwasserbecken rankt sich die Legende, dass der steinerne Frosch eine Messe durch sein Quaken störte, und seitdem das Becken verziert. Erwähnenswert ist auch die Crypte Paléo-Chrétienne aus dem 4. Jahrhundert. In die Krypta mit den sechs Sargophagen mit  gelangt man durch das Nordportal, für Besichtigungen muss man allerdings vorherbeim Künstner anfragen.

Adresse
Basilique St. Paul-Serge
Rue de l’Hôtel-Dieu
Narbonne 11262 - Frankreich


Region 
Languedoc-Roussillon
Département 
Aude
Stadt 
Narbonne

Website von

Alles anzeigen: Klöster und Kirchen