Alles anzeigen: Frankreich Regionen

Basse-Normandie

Die Basse-Normandie ist eine Region im nördlichen Frankreich und besteht aus den Départements Manche, Calvados und Orne. Die Hauptstadt der Region ist Caen. Die Basse-Normandie granz im Norden an den Ärmelkanal und im Westen an die Bretagne. Östlich wird sie von der Seinemündung und der Haute-Normandie begrenzt.
Die Normandie erhielt ihren Namen nach den "Normannen" oder „Nordmännern“, einer Gruppe von Wikingern welche in der zweiten Hälfte des neunten Jahrhunderts in den Norden Frankreichs eindrangen und als Bedingung für den Frieden von Karl III das untere Seine-Becken als Lehen erhielten. Der Friedensvertrag wurde aber nicht eingehalten und die Normannen eroberten in den folgenden Jahren weitere angrenzende Gebiete. Die kriegerische normannische Oberschicht verdrängte den fränkischen Adel, nahm aber trotzdem die französische Sprache an und konvertierten später sogar zum Christentum. Jahrhunderte Später eroberten sie mit päpstlichen Segen unter Wilhelm der Eroberer England.
Heute ist die Basse-Normandie für die Käsesorten Pont L'Evêque Camembert und Livarot sowie für Cidre, Poiré und den einheimischen Schnapps Calvados bekannt.

Hauptstadt:
Rouen
Einwohner
1422000
Fläche
17589 km²
Départements
CalvadosMancheOrne
Städte
Caen, Saint-Lô, Alençon, Argentan, Bayeux

Website von Basse-Normandie

Alles anzeigen: Frankreich Regionen