Informationen zu den französischen Departements


Departments im französischen Kernland


Übersicht über die Departements Frankreichs mit Beschreibung und Links zu interessanten, offiziellen und privaten Websites.

Ain

Das Département Ain gehört zur Region Rhône-Alpes. Seinen Namen hat es vom Fluss Ain, der durch das Department hindurchfliesst.

Aisne

Das Département Aisne liegt in Frankreichs Norden und gehört zur Region Picardie.

Alpes-de-Haute-Provence

Das Département Alpes-de-Haute-Provence liegt im Südosten Frankreichs in der Region Provence-Alpes-Côte d' Azur und grenzt an Italien.

Alpes-Maritimes

Das Département Alpes Maritimes in der Region Provence-Alpes-Côte d Azur liegt am Mittelmeer östlich der Côte d'Azur und reicht bis in die Alpes-Maritimes, welche dem Département seinen Namen geben.

Ardèche

Département  Ardèche liegt in der Region Rhône-Alpes im Südosten Frankreichs. Es ist nach dem Fluss Ardèche benannt. Die Hauptstadt von Ardèche ist Privas.

Ardennes

Das Département Ardennes liegt im Nord-Osten Frankreichs, in der Region Champagne-Ardenne und ist nach dem Mittelgebirge Ardennen benannt.

Ariège

Das Département Ariège liegt in Südfrankreich in der Region Midi-Pyrénées an der Grenze zu Spanien und Andorra. Die Landschaft ist gerprägt durch die Vielzahl an Seen und Flüssen, und die Fauna und Flora der Pyrenäen. Der höchste Berg ist der Pica d'Estats mit 3143 Metern.

Aube

Das französische Département Aube liegt in der Region Champagne-Ardenne im Nord-Osten Frankreichs. Seinen Namen hat es vom Fluss Aube, der durch das Département hindurchfliesst. Die Hauptstadt von Aube ist Troyes.

Aude

Département nach dem gleichnamigen Fluss benannte Département Aude liegt in der Region Languedoc-Roussillon an der südfranzösischen Mittelmeerküste. Die Hauptstadt ist Carcassonne, weitere Städte von Bedeutung sind Limoux und
Narbonne.

Aveyron

Aveyron ist ein französische Département  in der Region Midi-Pyrénées in Südfrankreich. Es ist nach dem gleichnamigen Fluss Aveyron benannt, der ein Nebenarm des Tarn ist. Die Hauptstadt der Département ist Rodez.

Bas-Rhin

Das Département Bas-Rhin liegt  in der Region Elsass im Nordosten Frankreichs. Die Präfektur des Départements ist Strasbourg, das gleichzeitig auch Hauptstadt der Region ist.

Bouches-du-Rhône

Das zur Region Provence-Alpes-Côte d Azur gehörende Département Bouches-du-Rhône liegt an der südfranzösischen Mittelmeerküste. Die Präfektur des Départements ist Marseille, das gleichzeitig auch die Hauptstadt der Region ist.
Das Département ist nach dem Fluss Rhône benannt, die in der Camargue ins Mittelmeer mündet.

Côte-d'Or

Das Département Côte d’Or liegt im Herzen der Region Burgund in Ostfrankreich und wird durch den Fluss Saône durchflossen. Der Name Côte-d'Or verweist die golden schimmernde Färbung der Weinberge in der Gegend um Beaune im Oktober.

Côtes-d'Armor

Das Département  Côtes-d’Armor liegt in der Region Bretagne im Westen Frankreichs. Der Bestandteil des Namens „Armor“ ( Meer) ist aus dem Altbretonischen entlehnt und lässt somit die geographische Situiertheit des Départements erkennen.

Calvados

Das Département Calvados gehört zur Region Basse-Normandie in Nordfrankreich. Es wurde nach dem „Plateau du Calvados“ benannt, einer Ansammlung von Riffen, die sich vor der Insel erstrecken.

Cantal

Das Département Cantal liegt in der Region Auvergne in Zentralfrankreich und wurde nach dem gleichnamigen Vulkanmassiv benannt. Die Landschaft Cantals ist vor allem von diesem Gebirgszug geprägt, der in weitläufige Täler abfällt.

Charente

Das Département Charente wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt und gehört zur westfranzösischen Region Poitou-Charentes. Die bedeutendsten Städte Charentes sind Angoulême und Cognac.

Charente-Maritime

Das Département Charente-Maritime mit der Hauptstadt La Rochelle liegt in der Region Poitou-Charentes Westfrankreichs. Landschaftlich ist Charente-Maritime vor allem durch seine Lage an der Atlantikküste geprägt

Cher

Das Département Cher befindet sich in der Region Centre in Zentralfrankreich. Das Landschaftsprofil Chers ist uneben: Im Süden ist die Landschaft durch das Vorgebirge der Auvergne durchzogen, den Norden prägen Hügel der Region Contrefois.

Corrèze

Das Département Corrèze befindet sich im Zentrum Frankreichs und gehört zur Region Limousin. Es wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt, der das Département durchfließt, und liegt nordöstlich des Zentralmassivs.

Corse-du-Sud

Das Département Corse-du-Sud befindet sich im südlichen Teil Korsikas 160 Kilomteer vom französischen Festland entfernt. Topographisch ist Corse-du-Sud von Granitfelsen geprägt, die bis zu 2700 Meter in die Höhe ragen.

Creuse

Benannt nach dem gleichnamigen Fluss liegt das Département Creuse in Zentralrankreich im äußersten Nordwesten des Zentralmassivs und gehört zur Region Limousin. Besonders beliebte Ausflugsorte sind der künstlich angelegte „Lac de Vassivière“, das Heilbad von Evaux-les-Bains sowie die Altstadt Aubussons

Deux-Sèvres

Das Département DeDeux-Sèvres liegt in der Region Poitou-Charentes im Westen von Frankreich. Es grenzt an die Départements Maine-et-Loire, Vendée, Charente-Maritime, Charente und Vienne.

Dordogne

Das Département Dordogne, benannt nach dem gleichnamigen Fluss, liegt im Südwesten Frankreichs und gehört zur Region Aquitanien. In Dordogne wurden insgesamt über 1000 Schlösser errichtet, die bis heute erhalten sind.

Doubs

Das Département Doubs wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt und liegt in der Region Franche-Comté im Osten Frankreichs, inmitten des Juragebirges. Die Landschaft Doubs ist von Bergen, Tälern und Schluchten durchzogen.

Drôme

Das Département Drôme liegt in der südfranzösischen Region Rhône-Alpes. Es ist geprägt durch die Berglandschaft der Alpen im Osten Drômes, das Rhône-Tal, sowie eine Hügellandschaft im Norden.

Essonne

Das Département Essonne liegt im Großraum Paris und gehört zur Region Île-de-France. Es lässt sich in zwei Regionen einteilen: den städtischen Norden und den eher ländlichen Süden.

Eure

Das Département Eure in der Region Haute-Normandie blieb von Industrialisierung und Verstädterung bisher weitgehend verschont. Große Waldgebiete sowie unberührte Täler verleihen ihm einen ganz besonderen Charme.

Eure-et-Loir

Das Département Eure-et-Loir wurde nach den Flüssen Eure und Loir benannt, liegt in Zentralfrankreich und gehört zur Region Centre. In der Hauptstadt des Départements steht die zum Weltkulturerbe zählende Kathedrale von Chartres.

Finistère

Das Département Finistère mit seiner Hauptstadt Quimper gehört zur Region der Bretagne und liegt am Atlantik im äußersten Westen Frankreichs. Dieser geographischen Situiertheit am „Ende des Landes“ (Finis Terrae) verdankt das Gebiet seinen Namen.

Gard

Das Département Gard wurde nach dem gleichnamigen Fluss, einem Nebenfluss der Rohne, benannt. Es liegt in Südfrankreich und gehört zur Region Languedoc-Roussillon.

Gers

Das Département Gers, benannt nach dem gleichnamigen Nebenfluss der Garonne, liegt im Süden Frankreichs und gehört zur Region Midi-Pyrénées. Die Ländlichkeit und die von der Industrie weitgehend unberührte Natur an zieht viele Touristen an.

Gironde

Gironde, das größte französische Département, wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt und liegt in der Region Aquitanien im Südwesten Frankreichs. Gegliedert wird Girande durch das Küstengebiet, das Waldgebiet, das sich über weite Teile des Westens erstreckt, das Weinanbaugebiet linksseitig der Garonne und die Region um die Stadt Bazas

Hérault

Das Département Hérault wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt und liegt in der Region Languedoc-Roussillon im Süden Frankreichs. Im Norden wird das Gebiet vom Zentralmassiv, im Süden vom Mittelmeer begrenzt. Nicht zuletzt wegen des 87km langen Küstenstreifens ist Hérault beliebtes Reiseziel.

Haut-Rhin

Das Département Haut-Rhin liegt in der ostfranzösischen Region Elsass. Die Landschaft im Süden wird durch die Ausläufer des Schweizer Juragebirges bestimmt, im Westen dominieren die Vogesen.

Haute-Corse

Das Département Haute-Corse gehört zur korsischen Gebietskörperschaft und liegt im Norden der Insel Korsika, 160 Kilometer vom französischen Festland entfernt.

Haute-Garonne

Das Département Haute-Garonne wurde nach dem Fluss Garonne benannt. Es gehört zur Region Midi-Pyrénées und liegt in Südfrankreich an der Grenze zu Spanien in den Pyrenäen. Hier befinden sich zahlreiche Wanderwege, unter anderem der berühmte GR 10 durch die Pyrenäen. Mit rund vier Skistationen ist das Département auch beliebter Urlaubsort für Wintersportler.

Haute-Loire

Das Département Haute-Loire, benannt nach seiner Lage am Oberlauf der Loire, liegt in Zentralfrankreich und gehört zur Region Auvergne. Haute-Loire birgt zahlreichen historischen Sehenswürdigkeiten, die Jahr für Jahr viele Besucher anlocken.

Haute-Marne

Das Département Haute-Marne, zweitweise Wahlheimat des ersten französischen Präsidenten Charles de Gaulle, liegt in der Region Champagne-Ardenne im Nordosten Frankreichs.

Haute-Saône

Das Département Haute-Saône liegt in der Region Franch-Comté im Osten Frankreichs. Benannt wurde es nach seiner Lage am Oberlauf des Flusses Saône, der in den Vogesen im Norden des Gebietes entspringt und es anschließend bis in den Südwesten durchfließt.

Haute-Savoie

Das Département Haute-Savoie gehört zur Region Rhône-Alpes und liegt im Osten Frankreichs an der Grenze zur Schweiz und zu Italien. Die Landschaft des Gebietes wird durchgehend von Gebirgsketten der Alpen durchzogen.

Haute-Vienne

Das Département Haute-Vienne, benannt nach seiner Lage am Oberlauf des Flusses Vienne, liegt am Rande des Zentralmassivs in Zentralfrankreich und gehört zur Region Limousin.

Hautes-Alpes

Das Département Hautes-Alpes liegt an der italienischen Grenze im Südosten Frankreichs und gehört zur Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. In der Liste der Départements mit den höchsten Bergen steht Hautes-Alpes nach Haute-Savoie an zweiter Stelle.

Hautes-Pyrénées

Das Département Hautes-Pyrénées gehört zur südfranzösischen Region Midi-Pyrénées und liegt an der spanischen Grenze.  Landschaftlich ist das Gebiet vor allem durch seine Lage in den Pyrenäen, die eine natürlich Grenze zwischen Frankreich und Spanien bilden, geprägt.

Hauts-de-Seine

Das Département Hauts-de-Seine, benannt nach seiner Lage am Oberlauf des Flusses Seine,  liegt im Großraum Paris und gehört zur Region Île-de-France. Die Linie, die Hauts-de-Seine gemeinsam mit den Départements Seine-Saint-Denis und Val-de-Marne bildet, wird „la petite couronne“ genannt, da sie aussieht wie ein Kranz, der sich um die Hauptstadt legt.

Ille-et-Vilaine

Ille-et-Vilaine, benannt nach den Flüssen Ille und Vilaine, die das Gebiet durchfließen, ist das östlichste Département der Region Bretagne im Nordwesten Frankreichs.

Indre

Das Département Indre, benannt nach dem gleichnamigen Fluss, gehört zur Region Centre und liegt in Zentralfrankreich. In Indre befinden sich einige historische Bauwerke, die nicht zuletzt wegen ihrer engen Verknüpfung mit den Biographien bedeutender Persönlichkeiten zu beliebten Touristenzielen geworden sind.

Indre-et-Loire


Isère

Das Département Isère wurde nach dem gleichnamigen Fluss, einem Nebenfluss der Rhône, benannt. Es liegt im Südosten Frankreichs und gehört zur Region Rhône-Alpes. Das Gebiet wird unter Wintersportlern vor allem für seine idealen Bedingungen zum Skifahren und Snowboarden geschätzt.

Jura

Jura gehört zur Region Franche-Comté, liegt in Ostfrankreich und erstreckt sich entlang der französisch-schweizer Grenze. Das Landschaftsprofil des Départements wird von einem der weitläufigsten Wälder Frankreichs, dem Fluss Doubs sowie von zwei Hochebenen bestimmt.

Landes

Das Départements Landes im Südwesten Frankreichs zeichnet sich durch seine landschaftliche Vielseitigkeit aus. Neben Heidelandschaften, die sich in weiten Teilen des Gebietes erstrecken und denen das Département seinen Namen verdankt (frz. lande: Heide), befindet sich hier das größte Waldgebiet Frankreichs.

Loir-et-Cher

Das Département Loir-et-Cher liegt in Zentralfrankreich und gehört zur Region Centre. Benannt wurde es nach den Flüssen Cher und Loir, die das Gebiet im Süden bzw. im Nordwesten durchfließen.

Loire

Das Département Loire liegt im Südosten Frankreichs und gehört zur Region Rhône-Alpes. Es wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt, der das Gebiet von Norden nach Süden mit einer Strecke von mehr als 100km Länge durchfließt.

Loire-Atlantique

Loire-Atlantique liegt an der Atlantikküste im Westen Frankreichs, gehörte ursprünglich zur Bretagne und ist nun eines der Départements der Region Pays-de-la-Loire

Loiret

Das Département Loiret, benannt nach dem gleichnamigen Zufluss der Loire, erstreckt sich etwa hundert Kilometer südlich von Paris und gehört zur Region Centre.

Lot

Das Département Lot liegt im Süden Frankreichs und gehört zur Region Midi-Pyrénées. Benannt wurde es nach dem gleichnamigen Nebenfluss der Garonne, der das Gebiet von Osten nach Westen durchfließt.

Lot-et-Garonne

Das Département Lot-et-Garonne wurde nach dem Fluß Garonne und seinem Nebenfluss Lot benannt. Es liegt im Süden Frankreichs und gehört zur Region Aquitanien.

Lozère

Das Département Lozère wurde nach dem gleichnamigen Bergmassiv benannt. Es liegt im Süden Frankreichs und gehört zur Region Languedoc-Roussilon.

Maine-et-Loire

Das Département Maine-et-Loire liegt im Westen Frankreichs und gehört zur Region Pays de la Loire. Es wurde nach den Flüssen Loire und Maine, die das Gebiet durchfließen, benannt. Somit gehört ein Teil des Loire-Tals samt einiger Schlösser zum Département, so dass Maine-et-Loire sich zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen darf.

Manche

Das Département Manche liegt im Norden Frankreichs und gehört zur Region Basse-Normandie. Durch seine Lage am Atlantik bietet das Gebiet optimale Bedingungen für den Sommertourismus.

Marne

Das Département Marne liegt im Nordosten Frankreichs, gehört zur Region Champagne-Ardenne und wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt. Auch wenn Reims die bevölkerungsstärkste Stadt des Départements ist, so befindet sich der Sitz der Präfektur Marnes in der Stadt Châlons-en-Champagne.

Mayenne

Das Département Mayenne liegt in Westfrankreich, gehört zur Region Pays de la Loire und wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt. Am Lauf des Flusses liegt auch die Stadt Laval, Sitz der Präfektur des Départements.

Meurthe-et-Moselle

Meurthe-et-Moselle gehört zur Region Lothringen und liegt im Osten Frankreichs an der Grenze zu Belgien und Luxemburg. Die Hauptstadt von Meurthe-et-Moselle, Nancy, hat drei Plätze zu bieten, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt werden.

Meuse

Meuse wurde nach der französischen Bezeichnung des Flusses Maas benannt, der das Gebiet durchfließt. Es liegt an der belgischen Grenze im Osten Frankreichs und gehört zur Region Lothringen. Sitz der Präfektur des Départements ist Bar-le-Duc.

Morbihan

Morbihan liegt im Westen Frankreichs und gehört zur Region Bretagne. Seinen bretonischen Namen (Mor Bihan = kleines Meer) verdankt das Département seiner Lage am gleichnamigen Binnenmeer, dem Golf von Morbihan.

Moselle

Das Département Moselle gehört zur Region Lothringen und liegt im Osten Frankreichs an der Grenze zu Deutschland und Luxemburg. Es wurde nach der französischen Bezeichnung des Flusses Mosel, der das Gebiet neben Saar und Seille durchfließt, benannt.

Nièvre

Nièvre liegt im Osten Frankreichs und gehört zur Region Burgund. Die westliche Grenze des Départements bildet die Loire, die östliche das Bergmassiv von Morvan. Landschaftlich besticht Nièvre vor allem durch seine Ländlichkeit.

Nord

Nord gehört neben dem Département Pas-de-Calas zur Region Nord-Pas-de-Calais. Lange Zeit war das Gebiet stark vom Bergbeau geprägt. Lilles, die Präfektur von Nord, ist zur „Kulturhauptstadt Europas“ gekürt wurde und beliebtes Ausflugsziel in Nord.

Oise

Das Département Oise wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt, der das Gebiet durchfließt. Es liegt im Norden Frankreichs  etwa 35km nördlich von Paris und gehört zur Region Picardie.

Orne

Das Département Orne liegt im Norden Frankreichs und gehört zur Region Basse-Normandie. Es wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt, der zunächst Orne und anschließend Calvados durchfließt, bis er im Ärmelkanal mündet.

Paris

Paris, Hauptstadt der Region Île-de-France, ist das einzige städtische Département des Landes. Im zentralistisch organisierten Frankreich ist Paris außerdem nicht nur Hauptstadt, sondern zugleich wirtschaftlicher, politischer und kultureller Dreh- und Angelpunkt.

Pas-de-Calais

Das Département Pas-de-Calais grenzt an den Ärmelkanal und die Nordsee und wurde nach der gleichnamigen Meerenge, der Straße von Dover bzw. Calais, benannt. Gerade die Lage des Départements macht Pas-de-Calais zu einem beliebten Touristenziel.

Puy-de-Dôme

Das Département Puy-de-Dôme liegt in Zentralfrankreich und gehört zur Region Auvergne. Benannt wurde es nach dem gleichnamigen Gipfel eines Vulkans. Puy-de-Dôme umfasst einen der bedeutendsten Naturparks Frankreichs.

Pyrénées-Atlantiques

Das Département Pyrénées-Atlantiques liegt im Südwesten Frankreichs und gehört zur Region Aquitanien. Benannt wurde es nach seiner Lage am Atlantik und den Pyrénéen, die die Grenze zwischen dem Département und Spanien bilden.

Pyrénées-Orientales

Das Département Pyrénées-Orientales gehört zur Region Languedoc-Roussillon und wurde nach seiner Lage am östlichen Teil der Pyrenäen benannt. Es befindet sich im Süden Kataloniens an der französisch-spanischen Grenze, im Osten erstreckt es sich längst der Mittelmeerküste.

Rhône

Die Landschaft des Départements Rhône ist insbesondere vom Gebirge, wie etwa der Hügellandschaft des Weinbaugebietes Beaujolais im Norden, geprägt.

Saône-et-Loire

Saône-et-Loire liegt im Osten Frankreichs und gehört zur Region Burgund. Der Sitz der Präfektur des Départements ist Mâcon.

Sarthe

Das Département Sarthe wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt. Es liegt im Nordwesten Frankreichs und gehört zur Region Pays de la Loire. Motorsportbegeisterten ist das Département nicht zuletzt durch das 24-Stunden-Rennen von „Le Mans“ ein Begriff.

Savoie

Das Département Savoie liegt im Osten Frankreichs an der Grenze zu Italien und gehört zur Region Rhône-Alpes. Die Alpenlandschaft besticht vor allem durch Flora und Fauna und zahlreichen Seen wie dem Lac Léman oder dem Lac d’Annecy.

Seine-et-Marne

Das Département Seine-et-Marne liegt im Osten von Paris und gehört zur Region Île-de-France. Landschaftlich erstreckt sich Seine-et-Marne über mehrere Naturgebiete wie etwa Brie oder Gâtinais.

Seine-Maritime

Seine-Maritime, das bis 1955 Seine-Inférieure hieß, gehört zur Region Haute-Normandie und liegt im Norden Frankreichs. Bedeutendster Fluss des Départements und gleichzeitig Namensgeber ist die Seine, die es durchfließt, bis sie im Ärmelkanal mündet.

Seine-Saint-Denis

Seine-Saint-Denis liegt nordöstlich von Paris, gehört zur Region Île-de-Franc. Ein großer Teil der Bevölkerung des Ballungsraums um Paris, der neben Seine-Saint-Denis die beiden anderen Départements Hauts-de-Seine und Val-de-Marne umfasst, wohnt hier.

Somme

Das Département Somme liegt am Ärmelkanal im Norden Frankreichs und gehört zur Region Picardie. Es bietet eine Vielzahl von Sehenswürdigkeiten, die vor allen von Touristen geschätzt werden.

Tarn

Das Département Tarn liegt im Süden Frankreichs und gehört zur Region Midi-Pyrénées. Es wurde nach dem gleichnamigen Fluss Tarn, der in den Cevennen entspringt und schließlich in die Garonne mündet, benannt.

Tarn-et-Garonne

Tarn-et-Garonne gehört zur Region Midi-Pyrénées und liegt im Süden Frankreichs. Sitz der Präfektur des Départements ist die Stadt Montauban, die erste Bastide des Landes und somit ältestes Relikt der mittelalterlichen Städteplanung.

Territoire-de-Belfort

Territoire de Belfort liegt im Osten Frankreichs an der Grenze zur Schweiz und gehört zur Region Franche-Comté. Der Berg Ballon d’Alsace, die Vogesen sowie der See von Malsaucy sind Teil der landschaftlichen Vielfalt.

Val-de-MarneVal-de-Marne

Val-de-Marne wurde nach dem Fluss Marne benannt, der im Ort Charenton-le-Pont in die Seine mündet. Das Département liegt im Großraum Paris in der Region Île-de-France und gehört neben Hauts-de-Seine und Seine-Saint-Denis zur petite couronne.

Val-d'Oise

Val d’Oise liegt nördlich von Paris und bildet gemeinsam mit den Départements Seine-et-Marne, Yvelines und Essonne den Teil der Region Île de France, der als „grande couronne“ (große Krone) bezeichnet wird.

Var

Dank der abwechslungsreichen Landschaft von VAr kommen vor allem Naturbegeisterte auf ihre Kosten. Das Gebirge lädt zu Wanderungen ein, am Meer kann an Küstenorten wie Cavalaire-sur-Mer oder Saint-Tropez der Tag am Strand verbracht werden.

Vaucluse

Das Département Vaucluse liegt im Südosten Frankreichs und gehört zur Region Provence-Alpes-Côte d’Azur. Das Landschaftsprofil Vaucluses zeichnet sich durch die Gebirgszüge der Monts de Vaucluse, des Massif du Luberon sowie des Massif des Baronnies aus.

Vendée

Durch seine Lage am Atlantik werden alljährlich zahlreiche Besucher nach Vendée gelockt. Mit einer Küste, die sich insgesamt über 250km erstreckt, 140 Stränden und der höchsten Sonnengarantie der gesamten Atlantikküste, bietet Vendée optimale Bedingungen für Badeurlauber.

Vienne

Das Département Vienne liegt im Westen Frankreichs und gehört zur Region Poitou-Charentes. Sitz der Präfektur Viennes ist die Stadt Poitiers, die mit ihren 78 Kulturdenkmälern als Stadt der Kunst und Geschichte ausgezeichnet wurde.

Vosges

Das in Süden der Region Lothringen gelegene Departement Vosges hat seinen Namen vom Mittelgebirge der Vogesen. Die  Präfektur der Region ist Épinal, weitere wichtige Städte sind Neufchâteau, Saint-Dié-des-Vosges und Gérardmer.

Yonne

Yonne wurde nach dem gleichnamigen Fluss benannt, der das Gebiet von Süden nach Norden durchfließt und in der Seine mündet.

Yvelines

Yvelines liegt in der Region Île-de-France und bildet gemeinsam mit den Départements Seine-et-Marne, Essonne und Val-d’Oise die „grande couronne“ (große Krone) um Paris.