Nationale und internationale Themen 30.10.2006

I. Übersicht

In den Schlagzeilen sind ausschließlich innenpolitische Themen.
Mit Ausnahme von LE MONDE ("Die Probleme Royals geben Strauss Kahn wieder Hoffnung") und LA CROIX ("Partizipative Demokratie - bis wohin soll man gehené") öffnen alle Zeitungen mit dem im Kontext des Jahrestages der Vorstadtunruhen vorgefallenen Angriff mehrerer Jugendlicher auf einen Bus in Marseille, bei dem eine Frau schwer verletzt wurde ( LIBERATION: "Ein Bus zuviel", LE FIGARO: "Die Angriffe münden im Drama", LE PARISIEN: "Die Entrüstung", L'HUMANITE: "In-Brand-gesetzte Linienbusse: Entrüstung"). Die Leitartikel sind weit gestreut, neben den Titelthemen noch zu China, Brasilien und zur Globalisierung (LE FIGARO).

Internationale Themen

Ausführliche Berichterstattung über Wahlsieg Lulas (alle); Ansonsten breit gefächert: Referendum in Serbien/Kosovo (LE MONDE, LE FIGARO, LIBERATION);

Unruhen in Mexiko und Entsendung der Armee nach Oaxaca (alle mit Ausnahme von LE PARISIEN und LA CROIX);

Stichwahlen im Kongo (LE MONDE, LIBERATION);

USA: Krise des Immobilienmarktes und sinkendes Wirtschaftswachstum (LE MONDE, LE FIGARO, LES ECHOS)

Wachsender Einfluss des Irans in Irak (LE FIGARO) und Irak im Kontext der amerikanischen Mid-Terms (LIBERATION);

Wirtschaft

Zu Airbus gibt es einige kleinere Artikel in den Wirtschaftsteilen vor allem über einen neuen Auftrag durch die australische Fluggesellschaft Quantas (LE FIGARO, LES ECHOS, LE PARISIEN) und von seinem wichtigsten Kunden, Emirates, geäußerte Kritik.

Ansonsten wird sowohl im Wirtschaftsteil von LE FIGARO als auch in LES ECHOS über die Erfolgsstory der Supermarktkette Carrefour am Ende des Chinabesuchs Chiracs berichtet. Carrefour ist in China erster internationaler Vertreiber und plane, so LES ECHOS, taktische Akquisitionen, um seine Position auf dem asiatischen Markt zu festigen.

Deutschland

Das Thema " Fotos deutscher Soldaten in Afghanistan" scheint, mit Ausnahme der Sonntagsausgabe von LE MONDE (erschienen am 28.10. nachmittags), in der der Suspendierung der zwei Bundeswehrsoldaten ein kurzer Artikel im hinteren Teil gewidmet wird, aus den Zeitungen verschwunden zu sein. Auch über das Thema UNIFIL und Auslandseinsätze der Bundeswehr generell wird kaum berichtet. Lediglich LIBERATION fasst auf Seite 11 das bisherige Geschehen um die Vorkommnisse zwischen der Bundeswehrmarine und der israelischen Luftwaffe zusammen. LE FIGARO titelt auf Seite 5: " Polen und Deutschland versuchen den Wiederbeginn", als Ankündigung des deutsch-polnischen Gipfels in Berlin, der, so das Blatt, helfen solle, die bilateralen Beziehungen wieder zu verbessern.

II. Wichtige Themen im Einzelnen

Angriff auf einen Bus in Marseille zum Jahrestag der Vorstadtunruhen

In allen Blättern außer LE MONDE ausführliche Berichte über die In-Brand-Setzung eines Linienbusses durch Jugendliche in Marseille, bei der eine Frau verletzt wurde und mit schweren Verbrennungen noch in Lebensgefahr schwebt. Im Kontext des Jahrestages der Unruhen in den Vorstädten Frankreichs und nach mehreren Angriffen auf den Linienverkehr sei dies, so LIBERATION, der traurige Höhepunkt.

LE FIGARO spricht vom "Drama, das jeder befürcht hatte", das ein sonst "eher ruhiges Wochenende" überschatte. Die Konzentration der Sicherheitsvorkehrungen in den Pariser Vorstädten zeige, dass in Marseille mit einem solchen Übergriff nicht gerechnet worden war. LIBERATION und vor allem LE PARISIEN gehen ausführlich auf die Reaktionen der Politik auf den Vorfall ein. Während sowohl von Seiten des PS als auch der extremen Rechten, die Innenpolitik Nicolas Sarkozy, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, indirekt verantwortlich gemacht wird, prangern Politiker der UMP besonders den Werteverlust unter den Jugendlichen an.

Schwierigkeiten Royals vor der Kandidatenwahl des PS

LE MONDE stellt die Frage in den Vordergrund, ob Ségolène Royal weiterhin damit rechnen könne, im ersten Wahlgang der Primärwahlen der Sozialisten als Kandidatin für die Präsidentschaftswahl auserkoren zu werden. Die parteiinterne Konferenz am 26. Oktober in Paris habe einer "organisierten professionellen Ohrfeige" geglichen und dem Image von Royal eindeutig geschadet. Laut Meinungsforschungsinstitut CSA sei Royal in der Gunst der Sympathisanten des PS allein in der letzten Woche um 15 Prozentpunkte auf 57% gesunken, während ihre Konkurrenten Strauss-Kahn und Fabius jeweils 5 Prozentpunkte dazu gewonnen hätten. Royal läge damit nur noch bei knapp über 50% der Stimmen, würde es heute zur Wahl des/der Präsidentschaftskandidaten/Kandidatin kommen. LE FIGARO zieht eine ähnliche Bilanz und spricht in seinem Leitartikel spöttisch von einer "Rückkehr des Personenkultes um Royal in die Wirklichkeit".

Brasilien

LES ECHOS hebt besonders die wirtschaftlichen Herausforderungen für Lula hervor, der unmittelbar große strukturelle Reformen angehen müsse. Die wirtschaftspolitische Bilanz der ersten Amtszeit Lulas sei mit dem Abbau der Auslandsschulden und der Stabilisierung der Staatsschulden relativ positiv ausgefallen, jetzt müssten, so LES ECHOS, vor allem Investitionsanreize geschaffen werden. LA CROIX widmet der brasilianischen Industrie fast seinen ganzen Wirtschaftsteil, und hebt dabei ihr großes Potential hervor. Vor allem der wirtschaftliche Erfolg des Airbus-Konkurrenten Embraer sei ein Symbol für das Aufholen der brasilianischen Industrie und zeige, dass Brasiliens Export keinesfalls mehr ausschließlich auf der Landwirtschaft basiere.

Serbien/Kosovo

LE MONDE und LE FIGARO berichten auf den vorderen Seiten über das in Serbien durchgeführte Referendum zur neuen Verfassung, die die "unveräußerliche Souveränität Serbiens über den Kosovo" beinhaltet. Bei einer Wahlbeteiligung von 53,5% haben 51,6% der Wählenden der neuen Verfassung zugestimmt. LE MONDE insistiert auf dem rein symbolischen Charakter dieses Referendums, dass in einem "vor Allem Stagnation geprägten Moment" durchgeführt worden sei und weist auf die Realitätsferne vieler Serben hin, die die durch die VN-Resolution 1244 bereits beschlossene "de facto"-Autonomie des Kosovo weiterhin ignorierten. LE FIGARO hebt die innerserbischen Spannungen hervor, die die tiefe Spaltung zwischen den Lagern der Reformisten und der serbischen Nationalisten deutlicher denn je zum Vorschein brächten. LIBERATION spricht die in einer kurzen Notiz von diversen NGOs gemeldete Unregelmäßigkeiten bei der Stimmauszählung bei dem Referendum an.

Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Themen in der französischen Presse 31.10.2006

Im Gegensatz zu gestern sind die Schlagzeilen sehr disparat und behandeln sowohl innen- als auch außenpolitische Themen. Der Titel von LE MONDE befasst sich mit dem am 30.10.06 erschienenen ...

Nationale und internationale Themen 30.10.2006

Innland: Jahrestages der Vorstadtunruhen in Paris. Internationale Themen: Wahlsieg Lulas in Brasilien, Referendum zur neuen Verfassung in Serbien. Wirtschaft: Airbus und Emirates, Supermarktkette Carrefour in China

Presselandschaft Frankreich 27.10.2006

Der Jahrestag des Ausbruchs der Vorstadtunruhen am 27.10.2005 und die damit in Zusammenhang gebrachten aktuellen Geschehnisse haben ein gewisses Übergewicht in den Schlagzeilen (LE MONDE: "In ...

Französischer Pressespiegel 26.10.2006

FIGARO macht mit großem Foto des iranischen Präsidenten Ahamdinejad auf: "Der Iran beschleunigt sein Nuklearprogramm"; LIBÉRATION mit "Waffen im Fadenkreuz: Während der Handel ...
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5