Themen in der französischen Presse 31.10.2006

I. Übersicht

Im Gegensatz zu gestern sind die Schlagzeilen sehr disparat und behandeln sowohl innen- als auch außenpolitische Themen.

Der Titel von LE MONDE befasst sich mit dem am 30.10.06 erschienenen Bericht der FAO: "854 Millionen Hungernde in einer reicheren Welt";
LE FIGARO fokussiert ganz auf das mehrere Seiten lange Interview mit Jacques Chirac: "Jacques Chirac: Was ich verlange sind vor allem Maßnahmen";
LIBERATION widmet seinen Titel der Veröffentlichung eines Klimaberichtes in Großbritannien: "5.500 Milliarden Euro (mit ausgeschriebenen Nullen) - Die Rechnung der Erderwärmung".

Erneut auf den Angriff auf einen Marseiller Linienbus am 28.10. 06 eingehend titelt LE PARISIEN: "Drama im Marseiller Bus: Vier Jugendliche aus dem Viertel gesucht" (Anmerkung: diese wurden inzwischen verhaftet). Zum gleichen Thema LA CROIX: "Die öffentlichen Verkehrmittel im Zentrum des Unbehagens".

L'HUMANITE: "Die Welt der Gewerkschaften vereinigt sich" zur Gründung des Internationalen Gewerkschaftsbundes beim zurzeit laufenden Kongress in Wien.
LES ECHOS zur Übernahme eines amerikanischen Unternehmens durch den französischen Elektronik-Riesen Schneider "Schneider greift sich einen weltweiten Leader in den USA".
LA TRIBUNE titelt: "Die Arbeitslosigkeit auf einem 5-Jahres-Tief".

Internationale Themen:

Brasilien: Fortsetzung der Berichterstattung über die Wahl Lulas und die Herausforderungen in seiner zweiten Amtszeit (alle);

Jahresbericht der FAO: weltweit steigende Zahlen hungernder Menschen (LE MONDE, LA CROIX, LIBERATION);

Irak: Leitartikel FIGARO und vor allem Namensinterview des irakischen Präsidenten Talabani im Vorfeld seines Staatsbesuchs in Frankreich am 02.11.06 (LE FIGARO);

Algerien: neue terroristische Anschläge gegen die Polizei und das Militär (LE FIGARO; LIBERATION, L'HUMANITE, LE PARISIEN, LA CROIX);

Vereinzelte Berichte zur Situation in der Demokratischen Republik Kongo vor der Bekanntgabe der Wahlergebnisse (LE MONDE, LA CROIX, L'HUMANITE) ;

Kurznotizen zu Israel: Regierungsbeitritt des als Ultranationalisten bezeichneten Lieberman (LE FIGARO, LIBERATION, LE PARISIEN,);

Wirtschaft:

Ausführliches Dossier zur 35-Stunden-Woche in LE MONDE;

Artikel zu den geringsten Arbeitslosenzahlen in Frankreich seit 5 Jahren in LE FIGARO, LES ECHOS und LA TRIBUNE;

ausführliche Berichte über die Übernahme der amerikanischen Firma APC durch Schneider in LES ECHOS, LA TRIBUNE, LE FIGARO).

Deutschland:

Vorfälle zwischen der Bundesmarine und der israelischen Luftwaffe jetzt vermehrt erwähnt (LE FIGARO, LIBERATION, LEMONDE), auch im Zusammenhang mit der Debatte um die Bundeswehreinsätze im Ausland (LE MONDE).
Treffen Bundeskanzlerin Merkels mit der Spitze von EADS wird ebenfalls mehrfach angeführt (LE MONDE, LE FIGARO, LA TRIBUNE).
Ebenfalls Thema: der deutsch-polnische Gipfel, einheitlich als Wiederannäherungsversuch zwischen den beiden Nachbarländern gesehen (LES ECHOS, LIBERATION), LIBERATION widmet der "Polemik um die Vertriebenen" einen langen Artikel.
Im Wirtschaftsteil von LE MONDE wird in einem Artikel über das "Budget für das Europäische Jahr" Deutschlands Vorhaben angesprochen, die Chancengleichheit unter seiner Präsidentschaft als vorrangiges Thema zu behandeln. In diesem Zusammenhang wird auch das "gute Verhältnis zwischen Staatsministerin Böhmer und ihrem Amtskollegen Begag" betont.

II. Wichtige Themen im Einzelnen

UNIFIL-Einsatz und Bundeswehreinsätze generell:

Gestiegene Aufmerksamkeit der französischen Medien für die Vorkommnisse zwischen der Bundesmarine und der israelischen Luftwaffe.
Klare Unterschiede in der Berichterstattung. Während LIBERATION " Deutsches Spionageschiff überwacht, die Hezbollah…und Tsahal" titelt, insistiert LE FIGARO auf der "Ruhe, mit der Berlin den Zusammenstößen mit Israel begegnet". Während LIBERATION näher darauf eingeht, dass die "Alster" sich sehr nahe der israelischen Grenze befunden und wohl auch die israelischen Manöver überwacht haben soll, obwohl das Schiff nicht Teil der UNIFIL Flotte sei, betont LE FIGARO das Bemühen beider Regierungen, die Situation zu beruhigen, und erinnert an die Schwierigkeiten Deutschlands, 60 Jahre nach der Shoah nahe der israelischen Grenze militärisch aktiv zu sein. Dabei gebraucht das Blatt den Begriff "Kriegsmarine".

LE MONDE schreibt von einer "Entschuldigung Israels gegenüber Deutschland" und bringt die Vorkommnisse mit den Problemen der Bundeswehr in Afghanistan in Verbindung. In einem langen Artikel wird die in Deutschland geführte Grundsatzdebatte über die Auslandeinsätze der Bundeswehr beschrieben. "Das Verhalten seiner Truppen" beunruhige Deutschland, gerade in dem Moment, als die Regierung in ihrem Weißbuch die Erhöhung des Kontingents für Einsätze im Ausland von 9.000 auf 14.000 Soldaten erhöht habe.

Interview Staatspräsident Chiracs im Figaro:

In einem vor allem auf die Innenpolitik bezogenen Interview hebt Chirac die aus seiner Sicht erfreulichen Arbeitslosenzahlen hervor und kündigt das Ziel an, Anfang 2007 die 8% zu unterschreiten.
Im Kontext der fortdauernden Probleme in den französischen Vorstädten fordert er eine Weiterführung und Beschleunigung der angestoßenen Reformen in der Justiz und im Bereich der Chancengleichheit. Dabei sagt er sowohl de Villepin als auch Sarkozy seine Unterstützung bei der Handhabung der Probleme in den Vorstädten zu, hebt jedoch das resolute Vorgehen de Villepins hervor. Was die Präsidentschaftswahlen anbelangt, lässt er weiterhin offen, ob er kandidiert, wichtig sei jedoch, dass in der UMP Einheit herrsche.

Brasilien

Zahlreiche Artikel u.a. in LE MONDE und LIBERATION befassen sich mit ähnlichen Themen wie am Vortag (s. Pressebericht vom 30.10).
LIBERATION bezeichnet den Wahlerfolg Lulas als einen "Sieg dank der Ärmsten" und sieht in einem weiteren Artikel Defizite in der außenpolitischen Wirkung und Performance Brasiliens, während das Land zugleich den Anspruch auf eine "Leaderposition" erhebe. LE MONDE zufolge habe der eindeutige Sieg in der Stichwahl Lula mehr Legitimität verschafft als dies mit einem Sieg im ersten Wahlgang der Fall gewesen wäre.
LE FIGARO weist ebenfalls auf den komfortablen Sieg Lulas und die klaren Mehrheitsverhältnisse im brasilianischen Parlament hin, betont jedoch auch den Mangel an Führungskräften innerhalb der Arbeiterpartei (PT), der durch die vielen Rücktritte nach den diversen Korruptionsskandalen in den letzten Jahren entstanden sei.

Deutsch-Polnischer Gipfel

LIBERATION zufolge sei Bundeskanzlerin Merkel in der "Gasfrage" und dem "Konflikt um die Vertriebenen von 1945", den beiden wichtigsten Themen der bilateralen Gespräche, so das Blatt, Staatspräsident Kaczynski entgegen gekommen. Die Lage sei für Merkel besonders schwierig, da sie sich die Verbesserung der deutsch-polnischen Beziehungen als wichtiges außenpolitisches Ziel gesetzt und ihrem Vorgänger Bundeskanzler Schröder vorgeworfen habe, diese im Gegensatz zum deutsch-französischen Verhältnis zu vernachlässigen.
LE MONDE erwähnt zusätzlich noch die "fortbestehende Uneinigkeit in einigen Punkten" und betont die negativen Äußerungen Kaczynski zur Rolle der Bundesregierung im Streit um die Vertriebenen, die in starkem Kontrast zu den Bemühungen der deutschen Seite stünden, die Wogen zu glätten.

US Kongress-Wahlen und Irak

Unter dem Titel "Bushs verlorene Wette" schaut LE FIGARO in seinem Leitartikel mit sehr kritischem Blick auf die bevorstehenden Kongresswahlen in den USA, " Zwei Jahre nach den erfolgreich überstandenen Präsidentschaftswahlen ist der (i. e.: von Bush) erträumte Irak weiter von der Realität entfernt als je zuvor, und das tägliche Gemetzel erlaubt es dem Präsidenten nicht mehr, die Realität zu verklären", so das Blatt.

(Quelle: Pressereferat der deutschen Botschaft in Paris)



Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Themen in der französischen Presse 31.10.2006

Im Gegensatz zu gestern sind die Schlagzeilen sehr disparat und behandeln sowohl innen- als auch außenpolitische Themen. Der Titel von LE MONDE befasst sich mit dem am 30.10.06 erschienenen ...

Nationale und internationale Themen 30.10.2006

Innland: Jahrestages der Vorstadtunruhen in Paris. Internationale Themen: Wahlsieg Lulas in Brasilien, Referendum zur neuen Verfassung in Serbien. Wirtschaft: Airbus und Emirates, Supermarktkette Carrefour in China

Presselandschaft Frankreich 27.10.2006

Der Jahrestag des Ausbruchs der Vorstadtunruhen am 27.10.2005 und die damit in Zusammenhang gebrachten aktuellen Geschehnisse haben ein gewisses Übergewicht in den Schlagzeilen (LE MONDE: "In ...

Französischer Pressespiegel 26.10.2006

FIGARO macht mit großem Foto des iranischen Präsidenten Ahamdinejad auf: "Der Iran beschleunigt sein Nuklearprogramm"; LIBÉRATION mit "Waffen im Fadenkreuz: Während der Handel ...
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5