Französischer Pressespiegel 01.11.2006

I. Übersicht

Aufgrund des heutigen Feiertages (Allerheiligen) sind zusätzlich zu LE MONDE von gestern Nachmittag lediglich zwei Tageszeitungen erschienen (LE FIGARO, LE PARISIEN).

Unterschiedliche Titelthemen in den drei erschienen Zeitungen. LE MONDE titelt zu dem am 31.10.2006 in Großbritannien vorgestellten Stern-Bericht zum Klimawandel: " Klima: der Preis der Erderwärmung"; LE FIGARO titelt zur Festnahme mehrerer Tatverdächtiger im Fall des Überfalls auf einen Linienbus in Marseille: "Fünf Minderjährige im Zentrum der Ermittlungen" LE PARISIEN macht mit einem an den heutigen Feiertag geknüpften Thema auf : "Der wirkliche Preis der Beisetzungen" (über das Geschäft der Bestattungsinstitute mit dem Tod). Die heutigen Leitartikel behandeln aktuelle innenpolitische Themen: die Jugendkriminalität im Zusammenhang mit den Vorfällen der letzten Tage (LE FIGARO) und Chiracs Rolle in der Kampagne zu den Präsidentschaftswahlen (LE MONDE). Zusätzlich: Beitrag zu Afghanistan-Fotos in LE MONDE

Internationale Themen

LE PARISIEN heute ohne wirklichen internationalen Teil, LE MONDE und LE FIGARO mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

USA

: Kommentare und Hintergründe zu den Kongresswahlen (LE MONDE, LE FIGARO);

Israel

: Kabinettsbeitritt des "Ultranationalisten" Lieberman (mehrere Artikel in LE MONDE);

EU

: Zur aktuellen Lage der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei (mehrere Artikel in LE FIGARO);

Spanien

: Regionalwahlen in Katalonien (LE MONDE, LE FIGARO);

Österreich

: Abbruch der Koalitionsverhandlungen zwischen SPÖ und ÖVP (LE MONDE, LE FIGARO);


Nordkorea

: Verhandlungsbereitschaft Pjöngjangs im Atomstreit (LE FIGARO).

Wirtschaft

Restrukturierungsmaßnahmen des frz. Pharmakonzerns Sanofi Aventis, die auch Arbeitsplätze in Deutschland betreffen (LE FIGARO);

Mehrere kleinere Berichte zu Airbus, u.A. zur Ernennung Fabrice Brégiers an die Spitze des Unternehmens (LE FIGARO, LE PARISIEN)

Langes Interview mit dem Vorstandsvorsitzenden von Total, das die "Rückkehr des Nationalismus im Erdölgeschäft" betont (LE MONDE).

Deutschland

Die Internationale Chronik von Daniel Vernet in LE MONDE widmet sich dem Thema "Die Ehre der Bundeswehr" (zu den Afghanistan-Bildern);

Ein kurzer Korrespondentenartikel über den Besuch des polnischen Premierminister Kaczynski in Berlin in LE MONDE betont die Zugeständnisse Deutschlands an Polen, jedoch auch die Weigerung Bundeskanzlerin Merkels ein Abkommen zur Verhinderung von Reparationsforderungen vertriebener polnischer Staatsbürger deutscher Abstammung abzuschließen.

II. Wichtige Themen im Einzelnen:

Afghanistan-Fotos und Auslandseinsätze der Bundeswehr:

Nochmals auf die veröffentlichten "Skandalbilder" von Bundeswehrsoldaten in Afghanistan rückblickend, beschäftigt sich die internationale Chronik von LE MONDE mit dem Ehrenkodex der Bundeswehr und dem "deutschen Organisationsprinzip der inneren Führung". Für ein Land, in dem "ein Soldat einen Staatsbürger in Uniform und keinen Vertreter einer Kaste darstellen müsse", sei ein solcher Skandal besonders schwierig zu akzeptieren. Auch vor dem Hintergrund der "von Gerhard Schröder und Joschka Fischer geleisteten Überzeugungsarbeit, dass Auslandseinsätze notwendig und als quasi-humanitäre Missionen anzusehen seien" stehe die deutsche Regierung nun vor erheblichen Schwierigkeiten. Die Bevölkerung stelle plötzlich fest, dass es bei solchen Missionen nicht nur "um das Verteilen von Süßigkeiten an die Kinder" gehe, sondern darum "zu kämpfen, zu töten und sein Leben zu riskieren". Nach der Beurlaubung der verantwortlichen Soldaten müsse die Regierung nunmehr konsequent das von Bundeskanzlerin Merkel angekündigte Prinzip der "Null-Toleranz" durchsetzen.

US-Kongresswahlen

Im Kontext der anstehenden Wahlen habe Bush, so LE FIGARO, "seine Krawatte gelöst, seine Ärmel umgekrempelt und die Estrade wieder eingenommen", nachdem er im bisherigen Wahlkampf bisher relativ diskret geblieben sei. Obwohl mehrere republikanische Kandidaten einen Auftritt mit dem Präsidenten eher vermeiden wollten, habe Wahlkampfstratege Karl Rove auf gezielte Auftritte Bushs in republikanischen Bastionen bestanden "um den Wählern den Optimismus des Präsidenten, auch bezüglich der Situation im Irak,  zu vermitteln".

Le MONDE schreibt Präsident Bush befinde sich "im Getümmel der anstehenden mid-terms" könne dabei jedoch nicht so sehr auf die starken Wirtschaftszahlen der US-Wirtschaft setzen wie erhofft, da sich "im Land ein steigender Pessimismus breit mache". Zusätzlich stellt das Blatt die "entschlossenste Widersacherin" George Bushs, die Fraktionsvorsitzende der Demokraten im Kongress Nancy Pelosi, in einem ausführlichen Portrait vor. LE MONDE setzt sich außerdem in seinem Dossier sehr kritisch mit der Rolle der Lobbies in den USA auseinander, die so das Blatt, durch aktive oder passive Unterschlagung Gesetzesverabschiedungen oder -veränderungen erzwängen". Von beiden Zeitungen gehen relativ kritische Töne gegenüber den USA und vor allem der US-Regierung aus.

EU-Türkeibeitritt

In Vorausschau auf den am 8.11 erscheinenden Bericht der EU-Kommission über die Fortschritte der Türkei berichtet LE FIGARO ausführlich über die, der Zeitung zufolge, stockenden Beitrittsverhandlungen mit Istanbul. So seien Europa und die Türkei "am Rande des Bruchs", weil diese, bereits enthüllten Teilen des Berichts zufolge, kaum noch Fortschritte mache. Menschenrechtsverletzungen in mehreren Bereichen (Frauenrechte, Minderheitenrechte) sowie fortdauernde Korruption würden der Türkei im Bericht vorgeworfen. Zusätzlich stehe die ungeklärte Frage nach der Anerkennung Zyperns im Mittelpunkt der Kritik. Das Blatt greift ebenfalls die "von der Kommission zum ersten Mal so deutlich geäußerten Befürchtungen bezüglich einer Islamisierung der türkischen Gesellschaft" auf, und widmet der Frage einen zusätzlichen Artikel.

(Quelle: Pressereferat der deutschen Botschaft in Paris)



Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Meldungen aus Frankreich 06.11.2006

Die Verurteilung von Saddam Hussein zum Tode durch Erhängen ist vorherrschendes Titelseitenthema (LE FIGARO, LIBERATION, LE PARISIEN, LA CROIX, L'HUMANITÉ). Die Wochenendausgabe von LE MONDE macht ...

Die französische Presse am 03.11.2006

In den heutigen Zeitungen erneut kein einheitliches Titelthema, jedoch gegenüber den Vortagen vermehrt außenpolitische Aufmacher: LE MONDE titelt im Kontext der vor kurzem durchgeführten ...

Französischer Pressespiegel 02.11.2006

In der heutigen Presse erneut völlig verstreute Aufmacher, innenpolitische Themen dabei mit starkem Übergewicht. LE MONDE beschäftigt sich mit dem neuen Gesetzesvorschlag des Finanzministeriums ...

Französischer Pressespiegel 01.11.2006

Aufgrund des heutigen Feiertages (Allerheiligen) sind zusätzlich zu LE MONDE von gestern Nachmittag lediglich zwei Tageszeitungen erschienen (LE FIGARO, LE PARISIEN). Unterschiedliche ...
Seite 1 | 2 | 3 | 4 | 5