Französischer Pressespiegel 15.122006

I. Übersicht

Das Aufmacherbild ist uneinheitlich; die Themen entstammen sowohl dem innen- als auch dem außenpolitischen Bereich.
LE MONDE ("le nouveau style de le Pen passe mieux auprès des Français") äußert sich besorgt über neueste Umfragen, wonach 26% der Franzosen den Aussagen le Pens zustimmen. Ebenfalls wird, wie auch durch LE FIGARO, die belgische TV-Ente zur Abtrennung Flanderns behandelt. LIBERTATION titelt zur Rechtssache Seznec, die auch auf der Titelseite vom FIGARO und LA CROIX erwähnt wird, wobei bei LA CROIX die heute  im Iran stattfindenden Kommunalwahlen Hauptthema sind. L'HUMANITE ("les Turcs se sentent rejetés") verweist auf seine Reportage über die innertürkische Stimmung nach Aussetzung der Beitrittsverhandlungen zur EU.  LES ECHOES titelt zur Euphorie bei der Börse und LE PARISIEN zum TV Finale der "StarAcademy".

Alle auflagenstarken Blätter unter Ausnahme von LE MONDE berichten über die iranischen Kommunalwahlen. Diese werden, obwohl sie für das Land weder von wichtiger innen- oder außenpolitischer Bedeutung sind, als Barometer für die Anerkennung Mahmoud Ahmadinedjads in der Bevölkerung angesehen.
Ebenfalls übergreifende Aufmerksamkeit erregt die belgische TV-Berichterstattung über die durch das Parlament Flanderns erklärte Sezession der Region von Belgien. Es war nicht die Meldung selbst, sondern deren erhebliche Resonanz bei der belgischen Bevölkerung, die Anlass zur Berichterstattung und zu Spekulationen über Spannungen zwischen dem flämisch- und dem französischsprachigen Teil des Landes gab.

Baker-Bericht
LE FIGARO berichtet über die Schwierigkeiten der Bush-Regierung, infolge des Berichts seine Irakpolitik zu überdenken und anzupassen. Das Blatt geht diesbezüglich auf die durch Bush erklärte Fristverlängerung zur Bekanntgabe einer neuen Marschroute ein.

US- Senat
LE FIGARO, LA CROIX berichten über die Mehrheitsverhältnisse im Senat (51 zu 49) zugunsten der Demokraten, die infolge des Schlaganfalls eines Abgeordneten zugunsten der Republikaner kippen könnten.

UN
LE MONDE berichtet angesichts der Nachfolge Kofi Annans durch den Südkoreaner Ban Ki-Moon in das Amt des Generalsekretärs auf zwei Seiten über die UNO und ihr Reformierungsbedürfnis.

Wirtschaft

LA TRIBUNE thematisiert den Immobilienfonds der Deutschen Bank, den diese für 2 Milliarden Euro an DB Real Estate abgegeben habe. Ebenfalls thematisiert wird die Deutsche Börse.

LE FIGARO berichtet über die Schüsse auf den Konvoi des Ministerpräsidenten Hiniyeh, für die der palästinensische Präsident Abbas verantwortlich gemacht wird.

Frankreich

Ein in fast allen Blättern Resonanz findendes Thema ist die Entscheidung der Cour de Cassation (entspricht i. e dem BGH), die Rechtssache Guillaume Seznec mangels neu erwiesener Tatsachen nicht zur Revision zuzulassen. Seznec war 1924 wegen Totschlags zu lebenslanger Zwangsarbeit verurteilt worden. Seine Familie versucht seitdem, eine Rehabilitation durch Freispruch zu erwirken.

LE MONDE, LE FIGARO, L'HUMANITE berichten zum Front National, deren Anerkennung in der Bevölkerung auf 26% angewachsen ist, was angesichts der bevorstehenden Wahlen und des Debakels von 2002 auf große Besorgnis stößt.

II. Wichtige Themen im Einzelnen

Europa

Alle Blätter berichten in größerem Umfang über den 1. Tag des EU-Rates:

LE MONDE schreibt über das Reach-Reglement, wonach in Zukunft Unternehmen, die mit Chemikalien arbeiten, deren gesundheitliche Unbedenklichkeit nachweisen müssen. Die Entscheidung des europäischen Parlaments wird angesichts der noch nicht abschließend geklärten Frage der Auswirkungen synthetisch hergestellter Stoffe auf den menschlichen Organismus begrüßt.

LE MONDE und LES ECHOS thematisieren vor dem Hintergrund der Konferenz in Brüssel die Einwanderungspolitik der EU, deren Notwendigkeit zwar von allen Mitgliedern anerkannt werde, die aber Erarbeitung konkreter Regelungen große Schwierigkeiten aufwerfe.

LE MONDE, LE FIGARO, L'HUMANITE diskutieren über eine angemessene Haltung gegenüber Serbien, da unter den Mitgliedsstaaten in diesem Punkt Uneinigkeit herrscht.

Die Zukunft der Türkei bleibt weiter Thema.

LE FIGARO schreibt zum Besuch Tony Blairs, L'HUMANITE berichtet ausführlich über die in der türkischen Bevölkerung herrschende Frustration angesichts des auf Eis gelegten Beitritts zur EU, LE CROIX spekuliert über einen deutschen " Plan B", der Türkei eine Norwegen gleichwertige Sonderstellung einzuräumen.

Allgemein werden die innereuropäischen Divergenzen in Hinblick auf verschiedene Themen zum Anlass genommen, der EU zu einer Konzentration auf strukturelle Problemstellungen zu raten, bevor über zukünftige Erweiterungen nachgedacht werde ( so LE MONDE, LE PARISIEN, LIBERATION, LES ECHOS)

Anklang in LE PARISIEN und L'HUMANITE findet das Engagement Angela Merkels, verstärkt auf die Einführung einer europäischen Verfassung hinwirken zu wollen, wobei sich L'HUMANITE vor dem Hintergrund der deutschen Türkeipolitik die deutsche Haltung als heuchlerisch kritisiert.

Französische Gesellschaft

Ebenfalls vielfach angesprochen wird, in Zusammenhang mit der von M. Villepin initiierten, vielfach als "mise en scène" , als Inszenierung (FIGARO) kritisierten Konferenz über  Anstellung und Einkommen, das in der französischen Bevölkerung verstärkt wahrgenommene Gefühl eines sozialen Grabens, der sich durch den Mittelstand ziehe, und zur Verarmung ganzer Bevölkerungsteile führe (LE MONDE, vg. LA CROIX zum Reichtum, L'HUMANITE).

(Quelle: Pressereferat der deutschen Botschaft in Paris)



Seite 1 | 2 | 3 | 4

Französischer Pressespiegel 18.12.2006

Das Aufmacherbild ist uneinheitlich; die Themen entstammen sowohl dem innen- als auch dem außenpolitischen Bereich. LE MONDE ("le nouveau style de le Pen passe mieux auprès des ...

Französischer Pressespiegel 15.122006

Die Themen entstammen sowohl dem innen- als auch dem außenpolitischen Bereich. LE MONDE ("le nouveau style de le Pen passe mieux auprès des ...

Französischer Pressespiegel 14.12.2006

Heute homogen innenpolitische Aufmacher. LE FIGARO ("Wohnpolitik: Staat hilft Geringverdienern"), LES ECHOS (" Hilfe für Haushalte in bescheidenen Verhältnissen"), L'HUMANITE ("M. ...

Französischer Pressespiegel 13.12.2006

Heterogene Aufmacher, jedoch Übergewicht internationaler Themen. LE MONDE beschäftigt sich mit der Holocaust-Konferenz in Teheran und titelt "Iran streitet Holocaust ab und provoziert ...
Seite 1 | 2 | 3 | 4