Hausboot Reisen in West Frankreich - Bretagne und Anjou

Im Westen Frankreichs lockt die reizvolle Bretagne. Die traditionsreiche und farbenfrohe Region verzaubert alle Besucher und ist ideal für Hausboot-Reisen geeignet. Entlang des Nantes-Brest-Kanals wechseln sich historische Orte und schöne Naturgebiete ab. Besonders erwähnenswert ist das Städtchen Josselin seinem sich im Wasser spiegelnden Schloß, das Handwerkerdorf La Gacilly und die 32 gegründete Stadt Redon. Auf dem Nantes-Brest-Kanal kann man bis Rennes, der Hauptstadt der Bretagne gelangen.

weiter lesen ...

Hier klicken: Hausboote buchen
Reizvoll sind ausserdem Routen auf dem Fluß Erdre der an Schlössern und Dörfern entlang bis nach Nantes führt. Besonders gut Baden kann man im Fluss Erdre. Sehenswert ist auch das verträumte Städtchen Redon, das von Wasserwegen durchzogen ist und den Beinamen "Klein Venedig" trägt. Hausboot Reisen in der Bretagne erfordern generell ein wenig mehr Erfahrung, da viele Höhenunterschiede durch Schleusen überwunden werden müssen, und die Wasserläufe teilweise den Gezeiten unterworfen sind.

Hausboot Reisen in Anjou

In der Provinz Anjou kommen wiederum Naturfreunde voll auf ihre Kosten. Die Hauptwasserwege bilden die Flüsse Sarthe und Mayenne, welche beide verhältnismässig wenig befahren sind. Natürliche, unberührte Flussläufe führen durch ausgedehnten Wälder, die sich mit prachtvoll angelegten Schlossparks abwecheln. Auf der Mayenne kann man mit dem Hausboot am Ufer anlegen und die romantischen Dörfer und Schlösser, von denen sich viele in Privatbesitz befinden, besichtigen. Gute Gelegenheiten zum Anlegen sind bei Angers und Entrammes.
Die Sarthe ist ein ruhiger Fluss mit wenig Strömung und kaum Schleusen. Sie ist auf 130 km befahrbar und führt durch eine grüne Landschaft mit schmucken Dörfern.

Zu den anderen Regionen: Hausboot Reisen in Frankreich
Zu den Buchungsmöglichkeiten