Hausboot mieten in Südfrankreich

In der sonnigen Gegend zwischen der Gascogne und Aquitanien ist kann man ein Hausboot mieten und in südländischer Athmosphäre einen individuellen Urlaub verbringen. Die Gegend bietet Naturbegeisterten, Geschichtsinteressierten und Erhohlungssuchenden gleichermassen viel. Südfrankreich bietet fast die vielfältigsten Erlebnisse und ist ein wahres Paradies für Bootsreisende.

Camargue - eine Reise wie ans Ende der Welt.

Der Fluss Rhône teil sich nördlich von Arles. Grand Rhône, der Hauptarm, fliesst bei Port-Saint-Louis-du-Rhône ins Mittelmeer, während der Nebenarm Petit Rhône 40 Kilometer weiter westlich bei Saintes-Maries-de-la-Mer mündet. Die Camargue ist das Gebiet zwischen diesen beiden Mündungsarmen. 

weiter lesen ...

Hier klicken: Hausboote buchen
Die Camargue hat eine Fläche von 930 Quatratkilometern ist das größte Flussdelta Europas. Sie ist durchzogen von Weihern und flachen Seen, von denen  Étang de Vaccarès der grösste ist. Im Delta mischt sich Salz und Süsswasser, was einer einzigartigen Vegetation und einer der artenreichsten Wasservogelwelt Lebensraum bietet. Grosse Teile der Camargue stehen unter Naturschutz. Ausserdem leben hier Herden der weissen Camargue-Pferde, eine Wildpferdart, die es nur in dieser Region gibt.

Bootsreisen auf dem Kanal du Midi und dem Kanal de la Robine

Der Kanal du Midi für von Toulouse bis Sete und verbindet das Mittelmeer mit dem Atlantik. Der Kanal wurde im 17. Jahrhundert angelegt und stellt eine der grossartigsten architektonische Leistungungen seiner Zeit dar. Das Bootfahren auf dem  Kanal du Midi und dem Kanal de la Robine ist einfach und unproblematisch. Als Schutzmassnahme für die Ufer ist die Geschwindigkeit auf 6 km/h begrenzt, wodurch Bootsreisen auf den Kanälen sehr gemächlich verlaufen. Man braucht keinen Führerschein, um ein Boot zu mieten. Geöffnet für den Bootsverkehr sind beide Kanäle von März bis November. Es gibt überall eigens angelegte Halteplätze, von denen aus man die Gegend erkundigen kann. Die Kanäle sind ausserdem bei Anglern sehr beliebt.nder und sogar Krebse finden sich an Ihrer Angelschnur wieder.

Mit dem Hausboot in Südwest Frankreich - Le Lot

Sehr eindrucksvoll ist der Fluss Le Lot im Südwesten Frankreichs mit seinen Steilufern bei Bouziers. Der Flusslauf ist von mittelalterlichen Dörfern gesäumt, die hoch über dem Fluss liegen. Der Fluss gilt als unberechenbar und man muss im Frühling und Herbst häufig mit Hochwasser rechnen, welche die Befahrbarkeit einschränken können. Da immer wieder stärkere Strömungen auftreten können, sollte man sich einem erfahrenen Skipper anvertrauen. Viele Schleusen auf dem Lot sind handgetrieben, und unterstreichen noch den rauhen Charme des Flusses.

Hausboot Ferien auf der Charente

Die 167 km lange Charente zeichnet sich durch ihr klares Wasser und die ruhige grüne Landschaft aus. Der Fluss ist abgeschieden und verzweigt und so ruhig, dass er teilweise fast an einen See erinnert. Der natürliche Flusslauf windet sich zwischen Pappel- und Weidenalleen, vorbei an Städchen, Dörfern und Schlössern. Die wenigen Schleussen auf der auf der Charente sind unbemannt, und müssen von den Flussreisenden von Hand bedient werden.

Zur Anfangsseite: Hausboot mieten in Frankreich
Zu den Buchungsmöglichkeiten