Medizinische Versorgung in Frankreich: Auslandskrankenschein

AUSLANDSKRANKENSCHEIN E 111

Bei Inanspruchnahme eines Arztes oder Krankenhauses in Frankreich müssen wir unterscheiden, ob Sie sich als URLAUBER/in vorübergehend in Frankreich aufhalten, oder fest dort als RESIDENT wohnen. In beiden Fällen sind völlig unterschiedliche Maßnahmen erforderlich!

Urlauber in Frankreich

Als Urlauber benötigen Kassenpatienten einen EU-AUSLANDSKRANKENSCHEIN (E 111): Diesen Schein bekommen Sie auf schriftliche, persönliche oder telefonische Aufforderung VOR Reiseantritt von Ihrer heimatlichen Krankenkasse.

weiter lesen ...

Dieserist ein Jahr gültig und wird von Ihnen erst ausgefüllt (gültig gemacht), wenn Sie ihn in Frankreich (oder in einem anderen dem Abkommen angeschlossenen Mitgliedsland) benötigen. Trotzdem müssen in Frankreich Rechnungen bei Ärzten, in Krankenhäusern und Apotheken i.d.R. erst einmal zu 100 % von Ihnen bar oder per Scheck beglichen werden; eine Erstattung erfolgt nach den Sätzen Ihrer heimatlichen Krankenversicherung. Krankenkassen, Banken, Reiseveranstalter und andere Versicherer bieten günstige und zeitlich begrenzte Auslands- und Urlaubs-Zusatzversicherungen an. Sind bei Krankenhauseinlieferung oder größeren Unfällen nicht genügend Zahlungsmittel vorhanden, sofort mit Ihrer Krankenkasse Verbindung aufnehmen, damit zwischen der deutschen Krankenkasse und der französischen Stelle eine Zahlungsvereinbarung zur Heilbehandlung getroffen werden kann.

MERKE: Die medizinische Hilfeleistung darf nicht verweigert werden, wenn ein Versicherungsnachweis (noch) nicht vorliegt. Aber besonders Privatkliniken nerven und löchern Ihre Verwandten so lange, bis eine Zahlungszusicherung vorliegt.

ACHTUNG: Rückführungskosten nach Deutschland (z.B. per Rettungsflug) sind in der normalen Krankenversicherung nicht enthalten! Zusatzversicherung erforderlich!

Merke: Wenn Sie sich Ihren Auslandskrankenschein E 111 bei Ihrer heimatlichen Kasse holen, lassen Sie sich gleich alle anderen Informationen für den Krankheitsfall im Frankreich-Urlaub geben: Adressenliste der französischen Partner, Höhe der Kostenbeteiligung, einzuhaltende Daten, u.a.

AOK, DAK, TK, Barmer und andere Kassen halten solche Dokumente bereit.

Residenten

RESIDENTEN also fest in Frankreich lebende und versicherte Deutschsprachige bekommen ihren E111 natürlich von ihrer französischen Krankenkasse und können ihn in Europa oder Deutschland anwenden.